Über Dr. Katharina Behrend:

  • Studium Diplompsychologie an der Universität Bielefeld
  • Diplomarbeit zum Thema „Effekte Psychologischer Gutachten“
  • Dissertation zum Thema Umgangsverweigerung

Lösungsorientierte Psychologische Sachverständige an Familiengerichten

Fragestellungen zu

  • Sorge- / Umgangsrecht (§§ 1671, 1696, 1684 BGB)
  • Kindeswohlgefährdung (§ 1666 BGB)
  • Rückführung von Kindern, die zu einem früheren Zeitpunkt aus ihrer Familie herausgenommen wurden
    (§ 1632 BGB)

Ausbildungstätigkeit (in Kooperation mit Prof. Dr. Jopt) im Rahmen der „Weiterbildung zum Lösungsorientierten Psychologischen Sachverständigen“ des Instituts für Lösungsorientierte Arbeit im Familienrecht
(www.loesungsorientierte-arbeit.de)

Referentin (in Kooperation mit Prof. Dr. Jopt) an Justizakademien der Länder (Niedersachsen, NRW, Sachsen) und des Bundes (Trier, Wustrau)

Durchführung interdisziplinärer Fortbildungen (Kommunale Jugendämter, Jugendhilfeträger, Rechtsanwälte, Elternorganisationen)

Mitglied im Fachverband Systemisch-Lösungsorientierter Sachverständiger im Familienrecht (FSLS)